Posted by on Mai 13, 2019

Prech fordert Sofortmaßnahmen für verschiedene Bereiche

Für Bürgermeisterkandidat Christian Prech ist es wichtig, dass die Sorgen der Bexbacherinnen und Bexbacher ernst genommen werden. Die Bürgerinnen und Bürger, die sich seit längerer Zeit massiv beschweren, müssen ernst genommen werden und es muss zu konkreten Handlungen der Stadt kommen. „Für mich ist ein Sofortmaßnahmenpaket für die Behebung der Probleme unumgänglich. Hier will ich eine Sicherheitspartnerschaft mit dem Innenministerium anstreben, damit in Brennpunkten wie beispielsweise der „Grünen Lunge“ verstärkt Polizei Streife fährt und regelmäßig Personenkontrollen durchgeführt werden. Auch muss der Tätigkeitsschwerpunkt des Ordnungsamtes so verlagert werden, dass Kontrollgänge in Problembereichen das Sicherheitsgefühl erhöhen. Hier muss auch geprüft werden, ob weitere zusätzliche Stellen für das Ordnungsamt möglich sind. Ein weiterer Baustein ist die Einstellung eines Streetworkers, der sich um Menschen mit Problemen kümmert und auch präventiv arbeitet“, so Christian Prech, Bürgermeisterkandidat. Für Christian Prech ist aber auch ein sauberes und schönes Ortsbild maßgebend dafür, welchen Eindruck eine Stadt vermittelt. „Das Ortsbild ist die Visitenkarte einer Stadt. Wir müssen hier mit mehr Sauberkeit und mehr liebevoll gestalteten Blumen- und Grünflächen für einen besseren Eindruck und mehr Attraktivität sorgen“, so Prech weiter. „Die oben genannten Maßnahmen haben für mich eine große Priorität, da sie das Wohlbefinden unserer Bürgerinnen und Bürger stark verbessern können und rasch umsetzbar sind. Weitere Maßnahmen wie beispielsweise Verbesserungen von Parksituationen, Verkehrsberuhigung oder Verkehrssicherheit müssen im Rahmen des zu erstellenden Stadtentwicklungskonzeptes vernünftig analysiert werden, um nicht zielführende Schnellschüsse zu vermeiden“, so Christian Prech.

Posted in: Blog